Coronavirus: das gilt im Z-Pass

Die Corona-Pandemie erfordert auch im öffentlichen Verkehr verschiedene Massnahmen. In öffentlichen Verkehrsmitteln gilt eine Maskenpflicht. Das Z-Pass-Angebot wird vollständig angeboten.

Jeder Fahrgast trägt mit einem rücksichtsvollen Verhalten dazu bei, dass Reisen im öffentlichen Verkehr unter Einhaltung des Schutzkonzeptes sicher bleibt. Wir danken Ihnen für Ihre Rücksichtnahme.

Maskenpflicht

Die Maskenpflicht gilt im Z-Pass in allen Bahnen, Trams, Bussen, Schiffen und in den Bergbahnen. Sie dient dem Schutz der Mitreisenden, des Personals und dem Schutz jedes einzelnen Fahrgastes selbst. Für die Beschaffung der Masken sind die Fahrgäste selber verantwortlich.

Von der Maskenpflicht ausgenommen sind einzig Kinder bis zum Alter von 12 Jahren und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen dürfen. Aus Sicherheitsgründen trägt das Fahrpersonal in den Führerständen keine Maske.

Bitte halten Sie sich weiterhin an die Hygienevorschriften des Bundes (PDF, 1.5 MB).

So schützen Sie sich im öV

  • Umgehen Sie, wenn möglich, Pendlerzeiten morgens und abends und nutzen Sie schwächer frequentierte Verbindungen.
  • Halten Sie Abstand zu anderen Personen.
  • Verteilen Sie sich an Haltestellen und in Fahrzeugen so gut wie möglich. Auch beim Ein- und Aussteigen ist auf Abstand zu achten. Bilden Sie eine Gasse und lassen Sie Platz für die aussteigenden Personen.
  • Lösen Sie die Tickets elektronisch. Es ist auch empfehlenswert, an Schaltern und Ticketautomaten kontaktlos zu bezahlen.