Monatsabonnente

Fahrgäste, die am 17. März 2020 ein gültiges Z-Pass-Monatsabo hatten, erhalten vom Z-Pass einen Rabatt in der Höhe von 15 Prozent (mindestens 15 Franken) auf den Kauf des nächsten Abos. Mit dieser Entschädigungslösung, die in der gesamten Schweiz umgesetzt wird, möchte sich der Z-Pass bei seiner Stammkundschaft erkenntlich zeigen.

Mit dem Ausruf der «ausserordentlichen Lage» hat der Bund auch die Empfehlung ausgesprochen, auf Fahrten im öffentlichen Verkehr wenn immer möglich zu verzichten. Viele Inhaberinnen und Inhaber eines Z-Pass-Abos konnten dieses somit nicht mehr wie gewohnt nutzen. Ab dem 11. Mai fahren die öffentlichen Verkehrsmittel mehrheitlich wieder nach dem regulären Fahrplan und die neuen Verhaltensempfehlungen des Bundes machen das Reisen wieder möglichst sicher.

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zur Entschädigungslösung für Monatsabos im Z-Pass.

Z-Pass Monatsabonnemente auf dem SwissPass - Wie sieht die Entschädigung genau aus?

Diejenigen Personen, die am 17. März 2020 ein gültiges, persönliches Z-Pass-Monatsabo auf dem SwissPass hatten, erhalten vom Z-Pass einen Gutschein. Dieser beträgt 15 Prozent des Werts Ihres Abos, das am 17. März 2020 gültig war, oder aber mindestens 15 Franken. Der Gutschein kann beim Kauf des nächsten Abos eingelöst werden. Der Gutschein ist gültig bis zum 31. Mai 2021.

Wann werden diese Gutscheine verschickt?

Die Gutscheine werden voraussichtlich bis Ende Mai per Post verschickt. 

Z-Pass-Monatsabonnemente auf Wertpapier - Wie sieht die Entschädigung genau aus?

Diejenigen Personen, die am 17. März 2020 ein gültiges, persönliches Z-Pass-Monatsabo auf Wertpapier hatten, erhalten beim Kauf des nächsten Abos 15 Prozent des Werts des Abos, das am 17. März 2020 gültig war, oder aber mindestens 15 Franken. Diese Entschädigung kann bis zum 31. Mai 2021 an einer Verkaufsstelle des öffentlichen Verkehrs eingefordert werden.

Ich habe mein Monatsabo nach dem 17. März gekauft. Warum erhalte ich keinen Rabatt?

Ein Kauf eines Z-Pass-Monatsabos nach dem 17. März ist im Wissen des Lockdowns erfolgt. In diesem Fall gehen wir davon aus, dass das Abo tatsächlich genutzt wurde. Die Entschädigung zielt darauf ab, diejenigen zu entschädigen, die ihr Abo nicht nutzen konnten.

 

 

 

 

Weitere Informationen